Herzlich willkommen bei Kindergarten Ideen!

Bestimmt kannst du dich auch noch an diese Erlebnisse aus deiner eigenen Kindheit erinnern:

  • Kleinsein heißt barfuß flitzen
  • Kleinsein heißt Wasser spritzen
  • Kleinsein heißt Knie wund
  • Kleinsein heißt Sand im Mund
  • Kleinsein heißt Blumen pflücken
  • Kleinsein heißt Gras am Rücken
  • Kleinsein heißt insgeheim
    der Erde näher sein

(Manfred Sestendrup)

All diese wertvollen Erfahrungen tragen dazu bei, dass Kinder die Natur als eine zauberhafte, spannende und vielfältige Welt erleben, die schützenswert ist!

Danke an all die vielen tollen Erfahrungen und Begegnungen mit neugierigen Kindern, Eltern und KollegInnen, die dazu beigetragen haben, solch eine Ideenfülle zusammen zu schreiben!

Weiterhin soll diese Seite wachsen, noch vielfältiger und bunter werden für alle, die Inspirationen und Anregungen suchen.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Stöbern!

Stephanie Blesene

Früher war ich oft auf der Suche nach einer kreativen und inspirierenden Ideenquelle im Internet für die Arbeit im Naturkindergarten, jedoch fand ich wenige Anregungen, die meine pädagogische Arbeit mit Natur und Humor gleichermaßen verband und so kam ich auf die Idee das ganze Sammelsorium an Ideen meiner bisherigen Erfahrungen mit Kindern zusammen zu tragen und ins Netz zu stellen.

Seit 2007 veröffentliche ich deshalb selbst erprobte, naturverbundene, sinnliche und lustige Ideen für die Arbeit im Kindergarten, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen zum Staunen, Ausprobieren, Singen, Lauschen, Schmunzeln, Nachdenken, Genießen und Experimentieren anregen und wünsche allen, die auf meiner Seite landen, viel Freude beim Stöbern und virtuellen “Herumbutschern”!

Wenn ich die Augen schließe und an meine Kindheit zurückdenke, sind es die Erlebnisse in und mit der Natur, die als innere Bilder auftauchen: In einem nahen Wäldchen “Wohnungen” bauen, mit gefundenen Pflanzen “Apotheke” spielen, Sandbrötchen backen, Frösche fangen, Tiere umsorgen, Taubnesselblüten aussaugen, mit meinem Großvater Pilze sammeln und mit Nachbars Jungen “jagen” gehen. Viele Erlebnisse entzogen sich den Blicken meiner Eltern und oft wussten sie gar nicht, wo ich genau war.
All diese Erfahrungen und Abenteuer fernab vom Elternhaus haben sich so sehr eingeprägt, weil sie mich mit den Urbedürfnissen und -Handfertigkeiten in uns Menschen verbunden haben: Höhlen bauen, Werkzeuge selber anfertigen, sammeln, jagen, Abenteuerkribbeln, ergebnisloses Ausprobieren, in Mutproben Grenzen erkunden! Genau solche Erfahrungen möchte ich Kindern im Kindergartenalltag ermöglichen. Indem ich ihre Neugierde wecke und Räume öffne für all diese kleinen und großen Wunder, werden sie ihre Liebe zur Natur wecken und vertiefen und diese später auch schützen wollen.

Kinder machen Quatsch, sind albern, lassen sich sooo gerne durchkitzeln, bis sie sich vor Lachen fast in die Hose machen! Als Kind bringt man es noch auf 400 Mal Lachen am Tag, als Erwachsene nur noch auf 12 Mal. Dabei ist Lachen so gesund. Und es verbindet. Kabarettist und Mediziner Eckart von Hirschhausen sagte einmal: “Kinder lachen 400 Mal am Tag, Erwachsene 12 Mal und Tote gar nicht.  Sogar der Laie erkennt da eine Tendenz”. Und das zeigt schon, was wir Erwachsene von unseren Kindern lernen können: Die unkomplizierte und ungezwungene, Art Dinge zu erleben und die Fähigkeit, einfach mal über etwas zu lachen, was uns vielleicht sonst an die Decke gehen lassen würde. 
Was hat DICH denn heute schon zum Lachen gebracht?

Hier findest du  für deinen Kindergartenalltag!

Entdecken und Forschen
Stephanie Blesene

Hüpfende Erbsen

Experiment zum Thema Wasser und Quellung Materialien: Weinglas, Blechdeckel von einer runden Keksdose, trockene Erbsen und ein Krug mit Wasser. Alle Kinder sitzen am Tisch. Jedes Kind bekommt eine Erbse,

WEITERLESEN »
Gestalten
Stephanie Blesene

Tonspinne

Ich gebe zu, Spinnen gehören auch immer noch nicht zu meinen Lieblingstieren! Um so mehr möchte ich die Scheu vor ihnen abbauen und auch Kindern einen natürlichen Umgang mit den

WEITERLESEN »
Frühling
Stephanie Blesene

Drachen-Raupen

Im April wachsen an Pappeln längliche Samenrispen. Bevor diese in der Wärme aufgehen und die flauschigen Samen los fliegen, kannst du ein paar pflücken. Wenn du sie nicht gleich weiter

WEITERLESEN »

Schneeglöckchen bimmeln, Bienen summen, Vögel jubeln

Wenn alles erwacht, schlägt das Leben Purzelbäume!

Tolle Ideen für den Frühling!

Wurzelkinder kuscheln, Bäume wecken, Meisenbude beobachten
Hier klicken und entdecken

Stephanie Blesene

Stephanie Blesene, geboren 1970, Lebensgenießerin und Erzieherin. 2017/18 Wildnispädagogische Ausbildung an der “Wildnisschule Wildeshausen”. Zusammen mit meiner lustigen Mitbewohnerin und Katze Rosa lebe ich in einem kleinen Ort umgeben von Natur, Wald und Seen südlich von Oldenburg.

Hast du Fragen oder Anregungen?

Ich freue mich über eine Nachricht von dir!

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung der Anfrage verwendet werden. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Weitere tolle Kindergarten-Ideen entdecken